Info

Tansania hat wie viele Länder Afrikas verschiedene Probleme. Eines davon ist die Verödung ganzer Landstriche, die viel mit dem Abholzen von Bäumen zu tun hat. Die Menschen brauchten – gerade nach dem verheerenden Bürgerkrieg im benachbarten Ruanda – Brennholz oder Bauholz, kümmerten sich aber nicht um Nachhaltigkeit. So verschwanden in den letzten Jahrzehnten große Teile der Wälder in Karagwe, viele Hügel sind heute kahl.

Und das hat Konsequenzen: Die Bäume sind nicht nur Heimat für einheimische Tiere wie Vögel und Affen. Sie sind für den Wasserhaushalt der Umgebung und das Klima wichtig, wirken gegen die zunehmene Erderosion, bereichern die Umgebung, spenden Schatten und werden den Familien in der Region in einigen Jahren ihr Einkommen aufbessern.

Seit 2011 gibt es eine Partnerschaft zwischen Radio Tonkuhle und Radio Fadeco in Karagwe. Thomas Sklorz besuchte den Sender in Afrika inzwischen mehrfach, und dessen Gründer Joseph Sekiku war auch schon öfters in Hildesheim zu Gast. Der Verein Afrika Karibuni e.V. und die beiden Radiosstationen arbeiten gemeinsam an der Wiederbewaldung der Region – nachhaltig und möglichst gut geplant.

Bis Herbst 2017 hatten im Musterwald von den Pflanzungen 2011 bis 2017 rund 70 Prozent der Bäume überlebt. Gesamt wurden vor Ort bei den letzten Pflanzkampagnen über 188.000 Setzlinge an die verschiedenen Teilnehmer vor Ort verteilt und durch die Teilnehmer in Mutter Erde gepflanzt. Die nächste Kampagne ist für den Herbst 2018 oder 2019 geplant – wer Interesse hat, kann (auf eigene Kosten natürlich) auch mit nach Tansania fliegen und dort selbst mit Hand anlegen.

Was passiert mit dem gespendeten Geld?

Das Geld wird nicht en gros nach Afrika überwiesen, sondern immer zweckgebunden persönlich in Afrika für die Pflanzkampagnen eingesetzt.

Von den Spenden werden nur die Setzlinge, die Transportkosten, Kosten für Infoflyer und die Umweltbildungsprogramme von Radio Fadeco vor Ort finanziert – die Anreise nach Afrika und der Aufenthalt dort wird persönlich getragen!
Sie können Teil dieses Projekts werden!

Ein Euro reicht für acht Setzlinge.
Unsere Kontoverbindung lautet:

Afrika Karibuni e.V.
Spende Hildesheimer Wald
Kreissparkasse Peine
IBAN: DE30 2595 0130 0083 0688 17

Verantwortlich für das Projekt und den Inhalt der Seite ist Thomas Sklorz, Mitglied im Verein:

Afrika Karibuni e.V.

Am Brink 10

31246 Ilsede

 

Kontakt zu Thomas Sklorz

e-mail : dr.thosch@gmx.de

phone +49 15118197917

4 Gedanken zu “Info

  1. Hallo !
    Wollte mir schon immer mal die Fotos, etc. anschauen.
    Heute bin ich dazu gekommen und bin sehr doll beeindruckt.
    Es ist so schön zu sehen, was einzelne engagierte Menschen bewegen können.
    Ohne einen aufgeblähten Verwaltungsapparat, fremde Organisationen u. teure Technik.
    Entscheidend finde ich hierbei, dass die (finanzielle) Hilfe direkt vor Ort (in Bäume umgesetzt) ankommt.
    Dadurch erfahren/erleben die Einheimischen, auch in ihrem unmittelbaren Lebensraum, was passiert.
    Den Bäumen beim Wachsen zusehen zu können, ist doch großartig.
    Um dieses Projekt zu unterstützen, habe ich jetzt auch endlich mal gespendet.

  2. Hallo Thomas!
    Wir haben dein Projekt über die ganzen Jahre verfolgt.
    Es ist einfach wunderbar wie ein Hildesheimer in Afrika die Umweld
    mit so großen Einsatz und Leidenschaft begegnet.
    “ Hildesheimer Wald “ inTanzania ….wunderbar !!!!.
    Wir hoffen das noch viele Menschen spenden und du eines Tages
    die 500 Tausend Baumgrenze voll bekommst !
    Wir sind wünschen dir alles Gute …und bleib drann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *